Sina Spornhauer überrascht mit Rang vier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 22. April 2018 um 19:41 Uhr

Bei den Hessischen Langstrecken Meisterschaften in Frankfurt überraschte Sina Spornhauer (W13) mit Rang vier auf der 2.000 Meter Distanz und holte damit die beste Platzierung unter den LCM Athleten. Taktisch klug hielt sie sich zu Beginn des Rennens im Mittelfeld und wurde in der zweiten Hälfte immer stärker. In 7:41,29 Minuten lief sie zudem eine neue pers. Bestzeit. Ebenfalls über 2.000 Meter am Start war Leon Brinkmann in der M13. Zu Beginn war er etwas zu schnell, konnte sich dann aber im Laufe des Rennens stabilisieren und zeigte am Ende nochmal eine starke Schlussphase. In 7:11,81 Minuten wurde Brinkmann achter. Bestzeit über 3.000 Meter lief Anna Brumm. In der WJU18 wurde sie 13. Über 5.000 Meter lief Teklay Rezene ein sehr schnelles Rennen. Bis zur Hälfte hielt er das Tempo in der Spitzengruppe mit, musste dann aber abreisen lassen. Doch der Mut wurde belohnt. Am Ende stoppte die Uhr bei bemerkenswerten 16:07,80 Minuten. (7. MJU20). - Ergebnisse

 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma