Willkommen beim Leichtathletik Club Mengerskirchen
Bahneröffnung in Wetzlar: Spornhauer läuft Bestzeit PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 05. Mai 2019 um 20:36 Uhr

Wechselhafte Bedingungen mit Wind, Regen und Graupelschauer konnten zwei LCM Athleten nicht davon abbringen bei der nationalen Bahneröffnung in Wetzlar mit Top-Leistungen zu glänzen. Sina Spornhauer steigerte sich als Siegerin in der W14 über 800 Meter um fast zehn Sekunden auf hervorragende 2:37,55. Leon Brinkmann, ebenfalls über 800 Meter am Start, lief mit 2:30,91 Minuten (5. M14) seine bisher zweitschnellste Zeit über die zwei Stadionrunden. – Ergebnisse

 
DM Marathon: Steinebach finished in 3:17 Stunden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Dienstag, den 30. April 2019 um 17:14 Uhr

Bei den Deutschen Marathon Meisterschaften in Düsseldorf war der LC Mengerskirchen durch Thomas Steinebach vertreten. In 3:17:47 Stunden platzierte sich der LCM’ler auf Rang sechs in der M60 bei der Meisterschaftswertung. Die Vorbereitung verlief für den M60-Neuling nicht optimal. „Ich hatte zu wenige lange Läufe. Das zeigte bereits mein Halbmarathon-Resultat vor vier Wochen, als ich bei den Kreismeisterschaften in Oberbrechen mit 1:32 Stunden ins Ziel einlief.“ Die Erwartungshaltung war dementsprechend gedämpft. „Wenn ich unter 3:30 bleiben kann, wäre ich schon froh.“, so die erste Prognose ein paar Tage vor dem Rennen. Im Wettkampf selbst lief es dann für Steinebach überraschend gut. Bis Kilometer 32 war er auf Kurs für 3:15. „Auf den letzten sieben Kilometern musste ich ganz schön Federn lassen, aber mit 3:17 bin ich mehr als zufrieden.“ - Ergebnisse

 
Louis Anhold gwinnt Trail-Run in Villmar PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 28. April 2019 um 23:29 Uhr

Louis Anhold hat den 4. Trail-Run in Villmar gewonnen. Auf der Strecke über 1.200 Meter benötigte der Schüler in der Alterklasse M11 4:38 Minuten.

 
Louis Anhold vierter in Lich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Dienstag, den 23. April 2019 um 21:32 Uhr

Beim „10 Meilen durch den Licher Wald“ belegte Louis Anhold im Schülerlauf über 1 Kilometer Rang vier in der Altersklasse MKU12 in 3:24 Minuten. - Ergebnisse

Louis Anhold

 
LCM beim Team-Spendenlauf am Wiesensee PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bernd Schüßler   
Dienstag, den 23. April 2019 um 06:45 Uhr

LCM beim Team-Spendenlauf am Wiesensee

Der Teamlauf am Wiesensee an Gründonnerstag wurde als reine Spendenveranstaltung ausgeschrieben. Sämtliche aus Startgeldern, Spenden, Verköstigung etc. generierten Gelder kommen dem Verein „Tour der Hoffnung e.V.“ zu Gute. Dieser Verein unterstützt seit 36 Jahren, durch Spendensammlung bei mehrtägigen Radtouren durch die Republik, an Krebs erkrankte Kinder. In diesem Jahr wird die Tour der Hoffnung drei Tage durch Rheinland-Pfalz radeln, um für die gute Sache zu werben. Die Tourist-Information Wällerland am Wiesensee (TiWi) nahm dies zum Anlass, um den Verein mit dem Teamlauf zu unterstützen.

Eine kleine Delegation vom LC Mengerskirchen stellte sich ebenfalls in den Dienst der guten Sache und zeigte neben dem auch sportliche Flagge. Nach dem Startschuss, auf der 6,5km Runde um den See, bestimmte Leon Brinkmann gemeinsam mit Sören Plag bis weit über die Hälfte hinaus das Geschehen an der Spitze des Rennens. An der letzten bergab Passage musste Leon leider abreisen lassen und verlor den Kontakt zu Spitze. Fortan drehte Sören nochmal auf und lieferte sich ein packendes Finish auf der Zielgraden, bei dem er sich den Sieg, mit gerade mal 6 Sekunden, sicherte. Leon, gerade mal 14 Jahre, kam kurz darauf als 5ter in einem Feld von fast 450 Startern ins Ziel. Es folgten Bernhard Schüßler auf Position 7, Thomas Steinebach auf 16. Der elfjährige Jason Brinkmann war mit Papa Thorsten am Start und kam bereits auf Position 18 über die Ziellinie. Thorsten musste auf dem letzten Kilometer seinen Jüngsten ziehen lassen und komplettierte mit Platz 24 eine geschlossene Mannschaftsleistung. Neben Platz 2 und 5 in der Teamwertung gewannen Jason MU14 in 28:29 Minuten, Leon MU16 in 26:08 Minuten, Sören M30 in 25:04 Minuten und Thomas M60 in 28:13 Minuten in deren Altersklassen. Bernhard belegte mit 26:51 Minuten Platz 2 in der M50 und Thorsten in 29:33 Minuten Platz 5 in der M40.

Weitere Links:

Verein Tour der Hoffnung: www.tour-der-hoffnung.de
Ergebnisse unter: https://www.ergebnisliste.de/index.php/221
Wällerland: https://waellerland.de/de/teamlauf-von-der-region-fuer-die-region

 
Viel fehlt nicht mehr - Plag rückt 36 Minuten Marke näher PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Montag, den 22. April 2019 um 06:29 Uhr

Beim Osterlauf in Köln unternahm Sören Plag einen weiteren Versuch, die 36 Minuten Marke zu knacken. Im Lauf über 10 Kilometer mit mehr als 350 Teilnehmer blieb die Zeit am Ende bei 36:05 Minuten stehen (2. M30, 3 Gesamt). „Die Strecke war nicht ganz flach und bei den sommerlichen Temperaturen heute leider zu schwer. Ich weiß aber, wo ich noch sechs Sekunden herauskitzeln kann“, so Sören Plag mach dem Rennen. - Ergebnisse

 
Tag 7 – Abfahrt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antonia Schermuly   
Sonntag, den 21. April 2019 um 07:28 Uhr

Die Osterfeiertage werden nun für eine gute Regeneration genutzt, bevor die ersten Athleten bereits nächste Woche in die Saison einsteigen. Das Trainingslager hat gezeigt, dass die LCM-Athleten bestens vorbereitet für die kommende Saison sind. Wir können uns auf spannende und tolle Wettkämpfe freuen. Des Weiteren bedanken wir uns bei dem SC Eschenbach für die Benutzung der Bahn. Die Athleten bedanken sich ganz herzlich bei unseren Trainern Marianne, Norbert und Manni sowie bei unserem Betreuer und Busfahrer Werner. Ihr habt hervorragende Arbeit geleistet und uns optimal auf die kommende Saison eingestellt. Danke für die schöne Zeit im Trainingslager!
Das diesjährige Trainingslager neigt sich leider nun dem Ende zu. Für alle stand noch einmal ein lockerer Dauerlauf auf dem Plan. Bereits vor dem Frühstück mussten die Turnschuhe ein letztes Mal geschnürt werden. Teklay, Bastian und Max liefen rund um die hohe Tanne, während die Mädels das Gebiet rund um Steinamwasser laufend erkundeten. Glücklich und froh nun alle Einheiten geschafft zu haben, ging es ans Koffer packen und auf die Heimfahrt.

 
Tag 6: Die letzte Quälerei - danach gabs Allerlei PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antonia Schermuly   
Freitag, den 19. April 2019 um 22:18 Uhr

Wie auch die Tage zuvor schleppten wir unsere müden Propeller durch den wunderschönen Wald. Heute ging es zur Abwechslung auf eine von Norbert ausgekundschaftete Runde mit Startpunkt Wildgehege. Die Gruppe mit Gina, Anna, Pauline und Marlene rockte 6km durch den Veldensteiner Forst. Antonia, Lea, Teklay, Max, Christian und Bastian mobilisierten die letzten Reserven und dümpelten sich zu 11km. Die "fantastischen Vier" Sprinter und Springer trainierten bereits am frühen Morgen unter Mariannes Anleitung fleißig Hochsprung. Zuvor drohte gar eine Absage des Trainings, da Marianne nicht aus den Federn kam. Nach den gewohnten Stabis und dem Schönheitsschlaf ging es mit großer Wehmut und Elan auf die Bahn. Dabei wurden die letzten Körner aus den geschundenen Körpern geprügelt. Die Sprinter und Springer machten knackige Antritte aus dem Startblock, die Läufer gaben noch einmal alles bei einer Pyramide. Zum Abschluss fand der traditonelle und im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubende Staffelwettkampf statt. In diesem Jahr gab es dabei eine erneuerte Version, es ging über einen professionellen Parcours. Am Abend ging es in das altbekannte italienische Gourmetrestaurant "Da Teo" und anschließend zusammen eine gemütliche Runde. Dann waren alle nach Informationen unseres eritreischen Wunderknaben "mude" und voller Motivation für den abschließenden Dauerlauf. Die Starautoren verabschieden sich hiermit für dieses Jahr, bis zum nächsten Mal.

Abschlusstraining
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 34

LC Mengerskirchen

Banner

Die nächsten Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma