Willkommen beim Leichtathletik Club Mengerskirchen
SDM: Teklay Rezene ragt heraus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Helsper   
Sonntag, den 23. Juni 2019 um 22:09 Uhr

Bei den Süddeutschen Meisterschaften der U16 und U23 in Koblenz waren sechs Athleten des LCM am Start. Die Wettkämpfe  über die Langstrecke (W14 2.000 m, M14 3.000 m, U23 5.000m) fanden am Sonntagmorgen bei hochsommerlichen Temperaturen von 26 °Celsius statt, was allen Teilnehmern einiges abverlangt hat. Die beiden Jugendlichen Sina Spornhauer und Leon Brinkmann schlugen sich bei ihren ersten großen Meisterschaften achtbar, mussten aber leider ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. So belegte Sina im teilnehmerstärksten Feld der W14 über 2.000 m den 28. Platz in 7:53,34 min.  Für Leon blieb die Uhr im 3.000 m-Lauf der M14 bei 10:55,59 min und Platz 12 stehen. Aus organisatorischen Gründen wurden die 5.000 m der weiblichen und männlichen U23 zusammengelegt, was die Rundenzähler an ihre Belastungsgrenzen brachte und führte dazu, dass dem Führungsquartett der Frauen die Schlussrunde eine Runde zu früh eingeläutet wurde und die Frauen zwei letzte Runden laufen mussten. Teklay Rezene lief davon unbeeindruckt stets in der Spitzengruppe und musste lediglich den späteren Sieger Dominik Müller ziehen lassen und wurde im Endspurt knapp auf Platz 3 verwiesen. Dennoch war Teklay mit Platz 3 und der erreichten Bronzemedaille äußert zufrieden, während Antonia Schermuly mit dem Rennausgang haderte und sichtlich angefressen die Bahn verließ. In einem taktisch geprägten Rennen wurde Antonia unglückliche Vierte, sie verpasste die Bronzemedaille um den Wimpernschlag von 9 Hundertstelsekunden. Lea Pötz belegte einen zufriedenstellenden Rang 10. Bastian Trost startete dieses Wochenende mal wieder über die 800 m-Distanz. In seinem Zeitlauf arbeitete er sich nach verhaltenem Beginn im weiteren Verlauf nach vorne und belohnte sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:58,35 min. Dies bedeutete Platz 3 und im Gesamtergebnis Platz 11.

LCM Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften in Koblenz
LCM Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften in Koblenz. Foto: Helsper

Ergebnisse:

Sina Spornhauer, W14, 2.000 m, Platz 28, 7:53,34 min

Lea Pötz, U23, 5.000 m, Platz 10, 20:28:73 min

Antonia Schermuly, U23, 5.000 m, Platz 4, 18:25:11 min

Leon Brinkmann, M14, 3.000 m, Platz 12, 10:55,59 min

Teklay Rezene, U23, 5.000 m, Platz 3, 15:30:45 min

Bastian Trost, U23, 800 m, Platz 11, 1:58:35 min

Gesamtergebnisliste

 
Ergebnisse 3. Süwag Energie KiLa Cup in Niederselters PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Samstag, den 22. Juni 2019 um 23:18 Uhr

LCM U8
LCM Team in der U8 wird 9. in der Gesamtwertung. Hindernis-Staffel: 8., Biathlon-Staffel: 9.

LCM U10
LCM Team in der U10 wird 10. in der Gesamtwertung. 12. in der Hindernis-Staffel, 15. in der Biathlonstaffel.

LCM U12
LCM Team in der U12 wird 4. in der Gesamtwertung. In der 6x50 m Rundstaffel ebenfalls 4.

Einzelergebnisse U12:

Linus Kaiser: 50 Meter: 8,72 Sek. (5.), 50 Meter Hindernis: 10,54 Sek. (5.), Medizinball: 6,79 Meter (5.), Weitsprung: 3,57 Meter (6.), MK-Wertung: 5.

Louis Anhold: 50 Meter: 8,79 Sek. (10.), 50 Meter Hindernis: 11,80 Sek. (12.), Medizinball: 6,43 Meter (4.), Weitsprung: 3,57 Meter (4.), MK-Wertung: 8.

Jonathan Schäfer: 50 Meter: 8,80 Sek. (11.), 50 Meter Hindernis: 11,13 (6.), Medizinball: 5,27 Meter (13.), Weitsprung: 3,01 Meter (13.), MK-Wertung: 12.

Lars Schanz: 50 Meter: 9,18 Sek. (13.), 50 Meter Hindernis: 11,41 Sek. (10.), Medizinball: 6,14 Meter (7.), Weitsprung: 3:24 Meter (11.), MK-Wertung: 11.

Ida Well: 50 Meter: 8,67 Sek. (3.), 50 Meter Hindernis: 11,43 Sek. (7.), Medizinball: 4,21 Meter (11.), Weitsprung: 3,51 Meter (2.), MK-Wertung: 5.

Lina Belz: 50 Meter: 9,66 Sek. (15.), 50 Meter Hindernis: 12,18 Sek. (13.), Medizinball: 3,69 Meter (15.), Weitsprung: 2,82 Meter (16.), MK-Wertung: 17.

Lea Bastian: 50 Meter: 9,69 Sek. (17.), 50 Meter Hindernis: 12,59 Sek. (16.), Medizinball: 4,60 Meter (7.), Weitsprung: 2,85 Meter (15.), MK-Wertung: 15.

Gesamtergebnisliste - Mehrkampfwertung

Ergebnisse Teamwertung U8, U10, U12 - Ergebnisse Staffel U8, U10, U12

 
Sören Plag zieht es in die Höhe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 16. Juni 2019 um 21:41 Uhr

Sören Plag beim Cortina-Toblach Run

Sören Plag hat beim Greifensteiner Berglauf teilgenommen. Auf der 5,3 Kilometer langen Strecke kam er unter den knapp 300 Teilnehmern auf Rang drei im Gesamteinlauf. Mit 22:35 Minuten wurde Plag zudem zweiter in der M30. – Ergebnisse

Zwei Wochen zuvor war Sören Plag beim „Cortina-Toblach Run“ in Südtirol am Start. Die 30 Kilometer lange Strecke von Cortina nach Toblach gilt als sehr anspruchsvoll, denn es sind einige Anstiege zu bewältigen. Der höchsten Streckenpunkt am Cimabanche-Pass liegt auf 1.530 Metern. Nach 2:06:06 Stunden erreichte Plag auf Rang 54 das Ziel. - Ergebnisse

 
DM U23: Antonia Schermuly unter den Top 8 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 16. Juni 2019 um 20:04 Uhr

Bei den Deutschen U23 Meisterschaften in Wetzlar war Antonia Schermuly über 5.000 Meter am Start. Mit einem großen Betreuungsstab hatte die LCM Vorzeigeläuferin die bestmögliche Unterstützung. Auf den Zwölfeinhalb Runden gab gleich zu Beginn die Favoritin Alina Reh vom SSV Ulm den Takt vor und lief einem ungefährdeten Start-Ziel Sieg entgegen. Schermuly hielt sich kontrolliert im Mittelfeld und wurde am Ende mit 18:22,77 Minuten siebte. „Es war das erwartete Meisterschaftsrennen. Insgesamt bin ich zufrieden. Eine neue Bestzeit war heute nicht möglich. Dazu war auch der Wind zwischenzeitlich zu stark. Bereits in einer Woche steht Antonia Schermuly wieder an der Startlinie. Dann in Koblenz bei den Süddeutschen Meisterschaften. - Ergebnisse

Antonia mit dem LCM Betreuungsstab

Antonia mit Alina Reh

 
Sommernachtslauf in Limburg - Der LCM hat die Sache im Griff PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 16. Juni 2019 um 19:12 Uhr

LCM Helfer beim Sommernachstlauf

Beim Limburger Sommernachtslauf war der LC Mengerskirchen zum zweiten Mal mit der sportlichen Leitung in einer verantwortungsvollen Rolle. So galt es für die erfahrenen Läufer aus dem Westerwald die Teilnehmer auf dem richtigen Kurs durch die verwinkelte Altstadt zu lotsen. Mit einem großen Aufgebot von fast 40 Helfern waren die LCM’ler an allen wichtigen Positionen platziert und sorgten somit für einen reibungslosen Ablauf bei gleichzeitiger Unterstützung für die Läuferinnen und Läufer im Wettkampf. Jürgen Stiefl und Andreas Heep waren mit den Fahrrädern unterwegs und begleiteten jeweils die Athleten an der Spitze sowie am Ende. Peter Meuser und Mathias Georgi moderierten im Start-Ziel-Bereich in der Hospitalstraße und sorgten auch damit für entsprechende Stimmung. Und diese hatte es in sich, denn auch die Helfer hatten ihren Spaß und freuten sich für einen guten Zweck im Einsatz zu sein. „Lieber bin ich sieben Stunden als Streckenposten im Einsatz und kann sportbegeisterte Läuferinnen und Läufer anfeuern, als auf einer Kirmes Alkohol an Jugendliche zu verkaufen.“, so ein Kommentar eines Helfers. Das brachte auch die Gruppe „Kremerteam alkoholfrei“ zum Ausdruck. Mit Nicole, Liv und Till Kremer platzierte sich das LCM Familien-Trio auf Rang zwei.

Spitzengruppe im 5 Kilometerlauf

Der anschl. 5 Kilometerlauf war mit Caro Schermuly und Teklay Rezene durch den LCM dominiert. Beide gewannen im Gesamteinlauf mühelos. Emma Heun war in der WJU20 mit 26:26 Minuten auf Rang zwei anzutreffen und Kerstin Beck gewann mit exakt 31 Minuten die W55. Leon Brinkmann überzeugte erneut, war stets in der Spitzengruppe dabei und lief als U16 Sieger mit beachtlichen 19:30 Minuten ins Ziel. Im Halbmarathon war Christian Reubold am Start. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs – sechsmal ging es hinauf zum Dom – war Reubold nach 2:06:38 Stunden im Ziel (9. M45). – Ergebnisse - Bilder

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. Juni 2019 um 19:08 Uhr
 
Trost bestätigt Leistungsniveau über 1.500 Meter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 09. Juni 2019 um 07:05 Uhr

Bei der hochkarätig besetzten Laufgala in Pfungstadt war Bastian Trost über 1.500 Meter im Start. Inmitten der gesamten deutschen Mittelstreckenelite konnte der LCM Athlet seinen Zeitlauf in 4:09,94 Minuten gewinnen und bestätigte damit seine Leistung von den hessischen Meisterschaften Ende Mai. - Ergebnisse

 
Sprintcup in Frickhofen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Samstag, den 08. Juni 2019 um 22:10 Uhr

Die Nachwuchsathleten des LC Mengerskirchen waren beim 2. Sprintcup der LG Dornburg in Frickhofen am Start. Hier die Ergebnisse:

100 Meter:

Erik Schanz: 12,48 Sek. + 12,51 Sek. (2. MJU18)
Julius Schermuly: 12,93 Sek. + 12,89 Sek. (4. MJU18)
Leon Brinkmann: 13,91 Sek. + 14,01 Sek. (3. M14)
Jamie Reichert: 14,94 Sek. + 15,20 Sek. (4. M14)

75 Meter:

Tim Späth: 12,03 Sek. + 11,91 Sek. (4. M13)
Leoie Reichert: 11,61 Sek. + 11,51 Sek. (5. W12)
Chayenn Hain: 11,43 Sek. + 11,48 Sek. (5. W13)

50 Meter:

Louis Anhold: 8,50 Sek. + 8,53 Sek. (5. M11)
Friedrich Kessler: 9,45 Sek. + 9,23 Sek. (8. M11)
Linus Kaiser: 8,98 Sek. + 9,00 Sek. (2. M10)

Alle Ergebnisse

 
HM U20: Schwere Trainingsbedingungen reichen nur für Rang sechs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 02. Juni 2019 um 20:32 Uhr

Bei den Hessischen U20 Meisterschaften in Gelnhausen war der LC Mengerskirchen durch Alina Schmidt im Dreisprung vertreten. Anfangs tat sich die Abiturientin schwer und kam nicht so richtig in den Wettkampf hinein. Mit 10,22 Meter konnte sie sich dennoch für den Endkampf qualifizieren. Der darauffolgende Versuch sah mit über 11 Metern sehr vielversprechend aus, wurde aber dann für ungültig erklärt, weil aus Sicht der Kampfrichter die Absprungmarke übertreten wurde. Es folgten 10,45 Meter im vierten und im letzten Versuch eine minimale Steigerung auf 10,48 Meter. Das bedeutete Platz sechs. So richtig zufrieden waren sie und ihre Trainerin Marianne Schermuly damit nicht. Doch angesichts der aktuellen Umstände war einfach nicht mehr drin. – Ergebnisse

Besondere Herausforderungen

Derzeit wird der Naturrasenplatz im Sportzentrum Mengerskirchen durch einen Kunstrasen ersetzt. Dadurch sind die Trainingsmöglichkeiten für die Leichtathleten stark eingeschränkt und insbesondere für die technischen Disziplinen – so wie sie Alina Schmidt bestreitet - so gut wie nicht vorhanden. Gerade inmitten der laufenden Freiluftsaison sind damit Athleten und Trainer vor besondere Herausforderungen gestellt. Durch gute Kontakte zum benachbarten SC Oberlahn dürfen die LCM’ler zumindest die Laufbahn in Löhnberg mitbenutzen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. Juni 2019 um 21:32 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 36

LC Mengerskirchen

Banner

Die nächsten Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma